Sie sind hier: Startseite » Kultur in Vechta

Kultur in Vechta

VECHTA-DIE AKTIVE STADT: Abwechslungsreiches Kultur- und Veranstaltungsangebot, reges Vereinsleben und das größte Volksfest im Nordwesten: Der Stoppelmarkt

Aktiv sein in einer aktiven Stadt? In Vechta jederzeit! Ein abwechslungsreiches Kultur- und Veranstaltungsprogramm mit Theater, Comedy, Chor- und klassischer-, Pop- und Rockmusik, Literaturlesungen und Kunstausstellungen ist stets im Angebot. Herausragend sind die open-air-Konzerte in Vechta: auf dem Stoppelmarktgelände haben bereits Weltstars wie u.a. Joe Cocker, Whitney Houston, Bryan Adams, Peter Maffay und Pur konzertiert, und im Innenhof der Justizvollzugsanstalt für Frauen werden immer wieder berühmte Oper und Operetten aufgeführt Vechtas Liebe zu Kunst und Kultur wird auch an den historische Bauten in der Stadt und an den zahlreichen Skulpturen und Plastiken im Stadtbild sichtbar. Für die kulturelle Tradition Vechta stehen zwei berühmte Söhne der Stadt: der wiederentdeckte Musiker und Komponist Andreas Romberg (1767 - 1821) und der Schriftsteller Rolf Dieter Brinkmann (1940 - 1975). Traditionsreich sind auch viele der über 100 Vereine, die es in der Stadt gibt und die dazu einladen, seinem Hobby in angenehmer Gesellschaft nachzugehen. Was dort angeboten wird? Eigentlich alles - außer Polo! Wer gerne feiert, der sollte sich das größte Volksfest im Nordwesten nicht entgehen lassen: den Stoppelmarkt in Vechta. Immer Mitte August feiern rund 7000.000 Besucher 6 Tage lang ein Fest der Superlative: 20 Großfahrgeschäfte der internationalen Spitzenklasse, 20 große, wetterfeste Restaurationszelte, 500 Marktbeschicker, 30.000 Parkplätze direkt am Marktgelände und eine Bahnlinie mit Haltestelle mitten auf dem Stoppelmarkt - wo sonst wird so etwas geboten?